Wissenschaftliches Programm

Programm KrimG Stand April 2024

Das wissenschaftliche Programm der KrimG-Tagung beginnt am Donnerstag, 26. September 2024, um 14 Uhr mit der Eröffnung durch den Präsidenten der Kriminologischen Gesellschaft und mit einem Grußwort des Dekans der Juristischen Fakultät der Universität Tübingen, Prof. Dr. Jens-Hinrich Binder, LL.M. (London). Es folgt der Plenarvortrag von Prof. Dr. Peter Becker, Wien: „Kriminologie ohne Geschichte? Zur Bedeutung von wissenschaftlicher Tradition für die kriminologische Forschung“. Danach steht die Panel Session 1 auf dem Plan. In der Kaffeepause können die Poster in der Ausstellung betrachtet werden. Den wissenschaftlichen Teil dieses Tages beschließt der Plenarvortrag von Prof. Dr. Dina Siegel, Utrecht: „Nexus Green Criminology – Transnational Organized Crime: Trends and Developments“ (in englischer Sprache). Danach findet ab 18.15 Uhr die Mitgliederversammlung der KrimG statt.

Der Freitag, 27. September 2024, beginnt mit einem Plenarvortrag der Journalistin Anne Kunze, Hamburg: „Zwischen Boulevard und Komplexität – Kriminalfälle in den Medien“. Es folgt die Panel Session 2. Vor der Mittagspause wird Prof. Dr. Frank Neubacher, Köln, vor dem Plenum zu folgendem Thema sprechen: „Reale Verbrechen, verbrecherische Realität – Zur Kriminologie des Krieges und zur Kriminalität der Mächtigen“.

Nach der Mittagspause folgen die Vorträge in der Panel Session 3. Bei der anschließenden Kaffeepause gibt es erneut Gelegenheit, sich die Poster in der Ausstellung anzuschauen. Danach werden die Nachwuchspreise der Kriminologischen Gesellschaft verliehen, begleitet von Kurzvorträgen der Geehrten. In diesem Rahmen spricht Prof. Dr. Dr. h.c. Karla Pollmann, Rektorin der Universität Tübingen, ihr Grußwort.

Der Samstag, 28. September 2024, startet mit den Panel Sessions 4 und 5. Es folgt ein letzter Plenarvortrag von Prof. Dr. Matthias Quent, Magdeburg: „Aktuelle Trends rechts außen – Hausforderungen für Kriminologie und Gesellschaft“. Mit der Verabschiedung durch den Präsidenten der Kriminologischen Gesellschaft endet die Tagung um 13.15 Uhr.